25.04.2018

Erste Aktuelle Stunde in der VIII. Wahlperiode - Thema: Tegel schließen, Gesundheitsgefahr stoppen!

Am internationalen Tag des Lärms, den 25. April, haben wir das Thema Fluglärm in der BVV thematisiert und eine Aktuelle Stunde zu diesem Thema beantragt. "Pankow liegt in der Einflugschneise von Tegel. Der Lärm der Flugzeuge ist eine tägliche Belastung für die Bewohnerinnen und Bewohner. Andreas Scheuer handelt verantwortunslos, wenn er der Offenhaltung von Tegel das Wort redet. Denn: Lärm macht krank, Lärm ist schädlich, Lärm gehört nicht in ein Wohngebiet. Der 25. April ist der Tag des Lärms. Grund genug für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, über die schlimmste Lärmquelle im Bezirk zu reden", sagte der Fraktionsvorsitzende Oliver Jütting vor der BVV.

Auf unsere Initiative erhielt Janik Feuerhahn, Sprecher des Bürgerinitiativen-Bündnisses "Tegel schließen. Zukunft öffnen", in der BVV das Rederecht. Er machte unter anderem deutlich: „Fluglärm macht krank. Das ist durch wissenschaftliche Studien nachgewiesen. Bereits ab 55 Dezibel steigt das Risiko für Herzinfarkte – insbesondere bei Frauen – extrem an. Vor allem Lärm während der Schlafphase wirkt sich negativ aus. Frauen haben bei 55 Dezibel ein um 120 Prozent erhöhtes und bei 60 Dezibel ein um fast 200 Prozent erhöhtes Herzinfarktrisiko. Auch bei Männern steigt das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und Psychosen ab 55 Dezibel um 50 Prozent. Besonders betroffen sind auch Kinder. Eine Studie in London, Amsterdam und Madrid hat deutliche kognitive Entwicklungsstörungen, Konzentrations- und Leistungsschwächen von Kindern in den Einflugschneisen aufgezeigt. Es ist Zeit, die Anwohner von Tegel von dieser vermeidbaren Gesundheitsgefahr zu entlasten.“

Daher forderte Janik Feuerhahn die Einhaltung des Nachtflugverbots zwischen 23:00Uhr und 6:00Uhr, die Einschränkung der Flüge in den sogenannten Nachtrandzeiten morgens zwischen 6:00Uhr und 8:00Uhr und abends zwischen 22:00Uhr und 23:00Uhr, keine  Subventionen und Ansiedlungsprämien für neue Flugverbindungen von Tegel und eine Verlagerung des innerdeutschen Flugverkehrs auf die Schiene.

Janik Feuerhahn beendete seine Rede mit der Feststellung: „Der einzig wahre Lärmschutz ist die Schließung von Tegel!“

zurück

URL:https://gruene-fraktion-pankow.de/startseite/expand/679637/nc/1/dn/1/