06.06.2018

Ein Natur- und Erholungsgebiet für Nord Pankow

Nord-Pankow soll ein innerstädtisches Natur- und Naherholungsgebiet bekommen, das als Ganzes für alle Nutzer*innen erfahrbar sein soll. Dazu soll das Bezirksamt ein Konzept entwickeln, wie Wegebeziehungen von Arkenberge nach Buch, von Karow nach Wilhelmsruh oder von dem Botanischen Volkspark Blankenfelde bis nach Hobrechtsfelde geschaffen werden können. Einen entsprechenden Antrag brachten wir in die Bezirksverordnetenversammlung Pankow am 4. Juni ein. Die schon bestehenden Möglichkeiten für Erholungs- und Freizeitaktivitäten sollen ausgeweitet und Angebote für Umweltbildung und Naturerlebnisräume sowie Ausflugsziele und naturnahe Spielplätze sollen geschaffen werden. Das Bezirksamt soll sich auch für eine Querungsmöglichkeit der Autobahn A 10 und A 114 einsetzen.

Die Fraktionsvorsitzende und Initiatorin des Antrages, Dr. Cordelia Koch findet: Als einer der wenigen Bezirke Berlins besitzt Pankow im Norden noch viel Natur und landwirtschaftliche Flächen. Ein dauerhafter Schutz dieser grünen Erholungsfläche durch die verbesserte Nutzbarkeit seitens der Berlinerinnen und Berliner sind unser Ziel! Um dies zu erreichen und die teilweise Übernutzung des sonst weitgehend ungenutzten Geländes auch in Zukunft zu erhalten, braucht es ein Konzept, welches diesen Schatz sichert und in seiner gesamten Ausdehnung besser erschließt. Tiere und Pflanzen, Kinder und Erwachsene, Senior*innen, Wander- und Fahrradfreudige, Hundehalter*innen und Reiter*innen sollen gleichermaßen profitieren.

Unser Antrag wird nun weiter im Ausschuss für Stadtentwicklung und Grünanlagen diskutiert werden. (Link vollständiger Antrag)

 

Bildquelle: Pixabay , Foto: pixel2013 , Lizenz: CC0 1.0 Universell (CC0 1.0)

zurück

URL:https://gruene-fraktion-pankow.de/startseite/expand/683282/nc/1/dn/1/