21.03.2019

Die Pankower BVV nimmt sich #FridaysForFuture zu Herzen

Mit den Demonstrationen #FridaysForFuture machen Schüler*innen auf der ganzen Welt jeden Freitag deutlich, dass es höchste Zeit ist, den Klimaschutz konsequenter voranzutreiben. Das ist gelebte politische Bildung! Unterstützung erfährt die Initiative mittlerweile auch durch #ParentsForFuture und #ScientistsForFuture. Wir möchten die Forderungen der Schüler*innen nicht ungehört lassen. Durch unseren Anstoß ist ein interfraktioneller Antrag mit SPD und Linke entstanden, der den Protest unterstützt. Wir bekräftigen in der Resolution, kommunalpolitische Maßnahmen zur Erreichung des 1,5-Grad-Ziels zu ergreifen.

Zu Recht gehen jeden Freitag viele Schülerinnen und Schüler auf die Straße, um uns älteren Generationen den Spiegel vorzuhalten. Sie nehmen nicht länger hin, dass wir in schöner Regelmäßigkeit öffentlichkeitswirksam schöne Klimaschutzverträge unterzeichnen und dann in der praktischen Politik genau das Gegenteil davon tun. Ihre Argumentation ist glasklar: „Wir gehen solange Freitag nicht zur Schule, bis ihr Erwachsenen eure Klimaschutz Hausaufgaben erledigt habt.“

Wir unterstützen das Anliegen der Initiative #FridaysForFuture und wollen unsere Unterstützung durch konkrete kommunale Klimaschutzmaßnahmen untermauern. Wir sollten uns alle zu Herzen nehmen, klimapolitische Forderungen und Ziele endlich mutiger und schneller durchzusetzen. Das Vertrauen der Jugendlichen in die Politik kann nur durch konkrete Handlungen zurückgewonnen werden. Die Freitagsdemonstrationen sind aktiver Teil der Demokratiebildung und vereinbar mit dem Auftrag von Schule und Bildung. Wir finden, man kann sich nicht besser politisch bilden, als für die eigenen Überzeugungen einzutreten und auf die Straße zu gehen. So lernen junge Menschen, dass sie ihre (Um)Welt verändern können und stehen verantwortungsbewusst für politisches Handeln ein.

zurück

URL:https://gruene-fraktion-pankow.de/startseite/expand/706604/nc/1/dn/1/