21.01.2021

Bündnisgrüne wollen Bäume an der Kniprodestraße retten

Die Fraktion von Bündnis90/Die Grünen setzt sich für den Erhalt der Bäume an der Kniprodestraße ein. Nach bisherigen Planungen sollen dort Bäume beim Bau der sogenannten Schuldrehscheibe gefällt werden. Die temporäre Ersatzschule ist notwendig, damit dort Schüler*innen, deren Schulen saniert werden müssen, Ersatzräume nutzen können. 

Die Bündnisgrünen haben sich die Pläne genau angesehen und festgestellt: Die Bäume müssen nicht unbedingt weg, um eine Zuwegung zur Schule zu ermöglichen. Unter anderem könnte der Haupteingang zum Schulgebäude so verlegt werden, dass er von der Margarete-Sommer-Straße erreicht wird – das wäre auch für die Schüler deutlich sicherer als von der vielbefahrenen Kniprodestraße zu kommen.

Darum fordert die bündnisgrüne Fraktion in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung, dass „die vorhandenen Verkehrsflächen in der Virchow- und Margarete-Sommer-Straße für die Erschließung der Schuldrehscheibe und die Zuwegung genutzt werden, auch um die Erhaltung der Bäume entlang der Kniprodestraße abzusichern“ und dass „durch eine ökologische Baubegleitung während der Baumaßnahmen sichergestellt wird, dass Wurzelschäden und andere Eingriffe in die Stadtnatur minimiert werden“.

Der bündnisgrüne Bürgerdeputierte im Ausschuss für Umwelt und Natur Axel Lüssow stellt klar: “Baume sind keine Möbelstücke, die man beliebig austauschen oder verschieben kann. Eine Bauplanung muss generell am maximal möglichen Erhalt der Stadtnatur orientiert sein. In Zeiten des Klimanotstands darf nicht die einfachste oder billigste Lösung gewählt werden.”

Den Bündisgrünen ist zudem wichtig, dass das Verfahren zum Bebauungsplan IV-13 für den Zeitpunkt des Rückbaus der temporären Schuldrehscheibe wieder aufgenommen wird, wie es der Antrag fordert. Axel Lüssow erläutert: “Die dringend benötigte temporäre Schuldrehscheibe ist eine gute Lösung, wenn die Fläche danach dauerhaft über einen Bebauungsplan gesichert wird. Umweltgutachten und Indikatoren für Klima und grüne Infrastruktur müssen bei einer Flächenkonkurrenz mit der sozialen Infrastruktur wie Schulen oder einer Feuerwache beachtet werden.”

Den Antrag „Werneuchener Wiese – temporäre Schuldrehscheibe mit Baumerhalt und Flächensicherung!“ finden Sie hier.

Foto: Axel Lüssow

zurück

URL:https://gruene-fraktion-pankow.de/startseite/expand/791778/nc/1/dn/1/